Chewruta: Zerheilen. Eine Einladung zum gemeinsamen Lernen am Jüdischen Museum Berlin

Kurator: Ofer Waldman. Jüdisches Museum Berlin, 6.10.2021

(Mein Beitrag ab. ca. 52:30)


Kommen Sie, lassen Sie uns gemeinsam lesen und lernen!


Im Zentrum des Begleitprogramms zur Ausstellung von Frédéric Brenner steht die Praxis der „Chewruta“ („Freundschaft“), ein Sich-Gesellen zum Zwecke des gemeinsamen Lernens. Wir laden die Protagonist*innen der Ausstellung und das Publikum ein, sich um einen Text zu gesellen, zu lesen, zu diskutieren.


Die erste Veranstaltung der Reihe „Chewruta“ („Freundschaft“) beschäftigt sich mit dem Thema „Gedächtnis/Ort“. Anhand von Texten von Barbara Honigmann, Pierre Nora und Yosef Hayim Yerushalmi diskutieren Yemima Hadad, Netanel Olhoeft, Dekel Peretz und Barbara Steiner zusammen mit Teilnehmenden aus dem Publikum darüber, was ein Ortsgedächtnis ist, wie Orte durch das Gedächtnis geprägt sind, und wie das Gedächtnis der Orte die in ihnen lebenden Menschen in seinen Bann zieht. Moderiert wird die „Chewruta“ von Daniel Schönpflug.


Ich bin ebenfalls dabei!


6.10.2021, 19:30 Glashof des Jüdischen Museums Berlin, Teilnahme kostenlos (Anmeldung erforderlich)


Zur Veranstaltung

19 Ansichten