About

Als Autor von Features, Hörspielen und Meinungskolumnen bin ich vor allem bei Deutschlandfunk Kultur tätig, schreibe aber auch für andere deutsche Medien, wie beispielsweise ZEIT-Online, SWR, und Deutsche Welle. Dazu wurde ich an der Hebräischen Universität, Jerusalem, und an der Freien Universität Berlin in den Fächern Geschichtswissenschaft und Germanistik promoviert, und veröffentliche Beiträge aus meiner Forschung zur deutschen Gegenwartsgeschichte.

Sowohl in Deutschland als auch in Israel bin ich als öffentlicher Redner tätig, beispielsweise an der Urania und bei der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin, am Tel Aviver Goethe Institut sowie in verschiedenen akademischen Einrichtungen. Dabei thematisiere ich politische, gesellschaftliche, kulturelle und historische Fragen aus beiden Ländern, wie auch aus deutsch-israelischen und europäisch-israelischen Themenfeldern.

ofer cover.jpg

Die Fragen, die ich als Autor und Redner thematisiere stehen auch im Kern meiner zivilgesellschaftlichen Tätigkeit in Projekten und Organisationen, die sich mit den zeitgenössischen Herausforderungen demokratischer Gesellschaften beschäftigen. So leitete ich von 2016-2019 ehrenamtlich den New Israel Fund Deutschland, der israelische zivilgesellschaftliche NGOs unterstützt.

Bild: Tal Alon

Desweiteren bin ich als Berater für deutsche und israelische Firmen, Institutionen, Stiftungen und NGOs tätig, wie auch für länderübergreifende Projekte und Kooperationen.

All diese Beschäftigungen stehen in Einklang damit, ein stolzer Familienvater dreier Kinder zu sein.

Nach Deutschland bin ich 1999 zuerst als Musiker des West-Eastern Divan Orchesters gekommen. Darauf folgte bis 2014 eine internationale Musikerkarriere als Hornist, unter anderem beim Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin, der Deutschen Oper Berlin, dem Bayerischen Staatstheater Nürnberg, der New Israel Opera und dem Israel Philharmonic Orchestra.

Kontakt
Kontakt
student.png

Bildung

2020

Promotion im Cotutelle-Verfahren an der Hebräischen Universität Jerusalem (Geschichtswissenschaft) und der Freien Universität Berlin (Germanistik)

2014

M.A. in Deutschlandstudien an der Hebräischen Universität, Jerusalem

2006

Diplom (Orchestermusiker — Hornist) an der Universität der Künste, Berlin

student.png

השכלה

דוקטוראט משותף לאוניברסיטה העברית בירושלים ולאוניברסיטה החופשית בברלין בתחומים הסטוריה וספרות גרמנית.

2020

תואר שני (M.A.) בהצטיינות מהמרכז ללימודים גרמניים באוניברסיטה העברית, ירושלים

2014

תואר שני (M.A.) בהצטיינות מהמרכז ללימודים גרמניים באוניברסיטה העברית, ירושלים

2006

certificate.png

Auszeichnungen

2020

2020

2019

Nominierung durch den Deutschlandfunk zum Columbus Preis der Vereinigung deutscher ReisejournalistInnen

Nominierung durch den SWR zum "CIVIS" europäischen Medienpreis 

ARD-Nominierung als deutscher Beitrag für den europäischen Radiowettbewerb „Prix Europa“ (für „We Love Israel“ beim SWR2, zusammen mit Noam Brusilovsky)

Mai 2018

2015-2017

Auszeichnung als „Hörspiel des Monats“ (für „We Love Israel“) von der Deutschen Akademie der darstellenden Künste

Internationales DAAD Promotionsstipendium

2011

Rektor-Preis, Hebräische Universität, Jerusalem

certificate.png

Auszeichnungen

Nominierung durch den Deutschlandfunk zum Columbus Preis der Vereinigu

Nominierung durch den SWR zum "CIVIS" europäischen Medienpreis 

ARD-Nominierung als deutscher Beitrag für den europäischen Radiowettbewerb „Prix Europa“ (für „We Love Israel“ beim SWR2, 

2020

2020

2019

„Hörspiel des Monats“ (für „We Love Israel“) von der Deutschen Akademie der darstellenden Künste

Mai 2018

Internationales DAAD Promotionsstipendium

Rektor-Preis, Hebräische Universität, Jerusalem

2015-2017

2011